This site uses cookies to help us provide quality services. Using our services, you consent to the use of cookies.

[DE] Selbstgestrickter Honda Vierzylinder

For a crudely translated version of this article, please click here

Page 18 from B 4 0000000052 top

Der selbtgebaute Vierzylindermotor ist zum Einbau in Alan Youngs Kneeler - Fahrgestell bestimmt. Mit rücksicht auf den Mittelabtrieb bzw. das verwendete normale Getriebe wird er nach der Seitenwagenseite zu versetzt.

Der britische Seitenwagen-Rennfahrer Alan Young hat sich selbst einen 500er Honda-Vierzylindermotor gebaut. Mehrere Jahre hindurch fuhr er ein Renngespann mit einem Norton-Manx-Motor, aber nun hat sich Young, der im Süden von London eine kleine Autoreparatur betreibt, diesen Mehrzylindermotor gebaut, der in der 1966er Saison als Triebwerk seines Renngespanns dienen soll.

Er nahm dazu zwei Motoren der 250er HondaSportmaschine, der CB 72, bei denen er die Getriebegehäuse abschnitt und die entstandenen Gehäuseöffnungen durch Schweißungen verschloß. Die beiden Original-Kurbelwellen wurden durch eine gemeinsame Welle für belde Motoren ersetzt, die aus Einzelteilen zusammengepreßt ist und Rollenlager für die Pleuelfüße aufweist. In der Mitte dieser "Young" -Kurbelwelle sitzt das abtreibende Kettenrad zwischen den beiden Original-Kurbelgehäusen, und von ihm aus erfolgt der Antrieb des Fünfgang-Albion-Renngetriebes, das an der gewohnten Stelle in das Fahrgestell eingebaut ist. Die verwendete Kupplung stammt von Norton.

Page 18 from B 4 0000000052 links

Die Getriebegehäuse der CB 72-Motoren wurden abgesdtnitten; die serienmäßigen Vergaser wurden durch großere ersetzt; an jedem der beiden Zweizylinderltöpfe sitzt außen ein Zweifach-unterbrecher.

Die Zylinder wurden gekürzt, um das Verdichtungsverhältnis auf 11,5:1 zu bringen, und die Originalvergaser, die 22 mm Durchlaß aufweisen, wurden durch Vergaser mit 24,5 mm Ansaugweite ersetzt. Der Motor erreicht seine Höchstleistung angeblich bei 11500 U/min. Er ist - seitlich etwas nach der Seitenwagenseite versetzt - in ein von Young gebautes Spezial - "Kneeler" Fahrgestell eingebaut, das vorn eine Reynolds-Kurzschwingengabel mit hydraulischem Lenkungsdämpfer und hinten eine hydraulisch betätigte Bremse besitzt.

Page 18 from B 4 0000000052 rechts

Author: Mich Woollett
Source: Das Motorrad, 26 February 1966, E 4973D, Page 128

Ob die gegeneinander verschraubten Gehäuse für die durgehende Kurbelwelle wirklich steif genug sind, muß sidt erst noch erweisen; im Rahmen sieht man das bereits eingebaute Albion-Getriebe mit der Norton-Kupplung.

Auch in Deutschland befindet sich bei einem Mann unserer Zunft, auch in einer kleinen Werkstatt, ein solcher Honda-Vierzylinder auf der Basis zweier 250er Motoren im Bau, der das Triebwerk eines Renngespanns bilden soll. Nach allem, was wir von diesem Eigenbau wissen, ist er aber hinsichtlich Gehäuse und Kurbelwelle anders konstruiert als der von Alan Young, gegen dessen etwas kühne "Zwei plus zwei"-Koppelung wir leichte Bedenken haben. Wahrscheinlich werden wir bald mal über diesen deutschen Eigenbau berichten können. 

Das wir es heute noch nicht tun, hat seinen guten Grund: als wir den Erbauer drum fragten, meinte er, wenn es erst mal im MOTORRAD stünde, liefe man ihm die Bude ein, um zu "besichtigen" oder wenigstens mal "das Tönchen zu hören". Und so weit sei es halt noch nicht.

Redaktion MOTORRAD

Original page:

Page 18 from B 4 0000000052

 

Dutch Honda 50 "moped" advertisement (1964)

Provinciale Zeeuwse Courant 1964 27 februari 1964 pagina 20 clip

Source: Provinciale Zeeuwse Courant, 27 Februari 1964, Page 20

OCR SOURCE

Click on the button to toggle between showing and hiding the raw OCR souce.

Honda is de grootste motor- en bromfiets fabrikant ter wereld. In 72 landen zijn dagelljke meer dan 5 miljoen enthousiaste Honda-rijders op de weg. Voor hun werk of voor hun genoegen. Nu ook in Nederland! U kunt de juweeltjes van moderne motortechnlek bewonderen op de RAI. En let u dan vooral op de Honda 50 "Moped" de veiligste bromfiets ter wereld. Honda rijdt aan de spits van de vooruitgang! voor uitgebreide documentatie over de HONDA 50 "Moped": vraag uw bromfietshandelaar of schrijf naar Honda Motor N.V. Zenestraat 186, Rotterdam. Tel. 010 -19.42.34 (van 8.30 tot 17.30 uur) Honda Motor N.V., stand 94 48e RAl Twee-wielers

Small update after the Honda PC800 cavity search

photo 2017 08 28 07 34 38

Yesterday I only took the panels off that cover the general maintenance parts and wow, that was much easier then expected. The body is cracked (not according to the prev owner whom claimed it only had some damage from usage) but it also has been repaired here and there.

I now know where the fusebox is and where to find the spark plugs. Also, I restored the parklight fuse. Gives a nice added risk of having a flat battery, but it's there so it should work.

Hmmm, some oily wetness around the head

 
I may have found the source of a tiny drip that I see happening under the bike. Not going to worry about this though.
 
The oil that I drained from this bike was classic burned black water and typical for people that only buy the cheapest shit for their bikes. While the oil -is- the blood of an engine.
 
I replaced the oil, changed the filter and will change the drive shaft oil too again. The engine runs so much better and quieter now.
 
Oil, people. Buy proper stuff!!

Let the cavity search begin

 
What? Yes. I need to straighten out some body parts and have a look what's going on under there.
 
Also for the dutchies:
Putoline Sport 4 10w40 is on offer for just 35 euro at Ten Kate Motoren.